Geld verdienen



Wer z.B. über das Internet online Geld verdienen will, sollte sich im Zusammenhang mit der eigentlichen Geschäftsidee auch Gedanken über den kaufmännischen Bereich machen, um hier am Anfang gleich die richtigen Entscheidungen zu treffen.




geld-verdienen.com.de/Bookmark.jpgZu den Favoriten hinzufügen
Über das Internet Geld zu verdienen, ist heutzutage einfacher denn je. So lässt sich z.B. auf einfache Weise von zuhause mit der eigenen Homepage Geld verdienen, indem dort Werbung geschaltet wird. Wer auf seiner Webseite Online Werbung zulässt wird als Publisher bezeichnet. Derjenige, der Werbung machen will, wird als Advertiser bezeichnet. Bei zahlreichen Affilate Netzwerken kann man sich hierzu anmelden und die passenden Partnerprogramme für die Werbung auf der eigenen Homepage finden. Eine Alternative bietet etwa Google Adsense.

Wer bereits Geld verdient hat, muss sich wiederum Gedanken machen, wie das Geld angelegt wird. Denn auch so lässt sich Geld verdienen. Zum einen gewähren die Banken attraktive Zinssätze, zum andeen gibt es bei einer Kontoeröffnung zum Teil auch Startgeld als Bonus.

Tagesgeldzinsen und Festgeldzinsen

Tagesgeldvergleich Festgeldvergleich


Um Geld zu verdienen, ist es neben der Maximierung der Einnahmen auch wichtig, die Kosten zu minimieren. Nachfolgender Link bietet eine gute Übersicht über die Höhe der Kontoführungsgebühren einiger Banken auf deren Girokonten.

Girokontovergleich


   

Angestellter oder Selbständiger?

Am Anfang steht immer die Frage, ist es besser als Angestellter oder als Selbständiger Geld zu verdienen. Auf dieser Seite sollen daher auf eiinige wichtige Unterschiede zwischen der Angestelltentätigkeit und der Tätigkeit als Selbständiger eingegangen werden.


   

Geld verdienen als Angestellter

Wer als Angestellter Geld verdienen will, ist grundsätzlich gesetzlich in der Krankenversicherung versichert und trägt kein unternehmerisches Risiko. Die entsprechenden Sozialversicherungsbeiträge und die Lohnsteuer werden vom Arbeitgeber vom Bruttogehalt einbehalten und nur das verbleibende Nettogehalt ausgezahlt. Wenn Sie genau wissen wollen, was als Nettogehalt in Abhängigkeit vom Bruttogehalt und der Loshnsteuerklasse übrig bleibt, können Sie die Daten in einen Gehaltsrechner eingeben.

Zum ‹berblick auf geld-verdienen.com.de
   

Als Selbständiger Geld verdienen

Wer als Selbstständiger Geld verdienen will, hat weitere Dinge zu beachten. Zunächst kann bei einer Existenzgründung versucht werden, staatliche Förderungen wie Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld zu erhalten. In diesen Fällen oder etwa, wenn ein günstiger Kredit genutzt werden soll, wird in der Regel ein Businessplan benötigt.
   

Gewerbetreibender oder Freiberufler

Des Weiteren stellt sich die Frage, ob ein Gewerbe angemeldet werden muss oder eine Freiberufliche Tätigkeit vorliegt. In beiden Fällen muss aber eine steuerliche Anmeldung beim Finanzamt erfolgen. Hierzu ist grundsätzlich der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung auszufüllen. Wer als Freiberufler anzusehen ist, wird in §18 EStG geregelt. Demnach zählen etwa Ärzte, Rechtsanwälte, Ingenieure, Steuerberater, Architekten oder Dolmetscher zu den Freiberuflern.
   

Kleinunternehmer oder Regelversteuerung

Für Selbständige stellt sich auch die Frage, wie am einfachsten Rechnungen ausgestellt werden können. So ist zu entscheiden, ob man als so genannter Kleinunternehmer auftreten kann und will oder Rechnungen mit ausgewiesener Umsatzsteuer auszustellen sind. Als Kleinunternehmer darf nur auftreten, wer bestimmte Umsatzgrenzen nicht überschreitet. Auch ist man als Kleinunternehmer nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt. Wer häufig Rechnungen schreiben will, sollte sich zudem überlegen, ein Rechnungsprogramm an Stelle einer einfachen Textverarbeitung zu wählen. Auf der folgenden Seite giibt es Informationen zu Rechnungsvorlagen und den Anforderungen an eine Rechnung.
   

Für Liquidität sorgen

Ein Unternehmer hat auch für die Gewährleistung der Liquidität zu sorgen. Geldeingänge erfolgen nicht immer bereits kurz nach Rechnungsstellung. Zuweilen kann es auch zu Zahlungsausfällen kommen. Deswegen bietet es sich an, einen Teil der Geldeingänge z.B in Tagesgeld oder Festgeld anzulegen. Das Ausfallrisiko von Zahlungseingängen kann der Unternehmer zudem durch Versicherungen mindern. Auch eine Bank, welche bei Liquiditätsengpässen günstige Kredite für Selbständige bereit stellt, ist in solch einer Situation hilfreich.
   

Gesetzlich oder privat versichern

Ein weiterer Punkt, an den gedacht werden sollte, ist die Frage nach der richtigen Krankenversicherung.Wer als Gewerbetreibender oder Freiberufler Geld verdienen will, hat grundsätzlich die Möglichkeit,eine private Krankenversicherung für Selbständige zu wählen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, eine freiwillige Krankenversicherung in einer gesetzlichen Versicherung zu abzuschließen. In diesem Zusammenhang sollten wegen des relativ hohen Kostenfaktors rechtzeitig Erkundigungen über die Beitragssätze, Mindestbeiträge und das Leistungsangebot eingeholt werden. Auch wer als Angestellter sein Geld verdient, hat die Möglichkeit, sich privat in einer Krankenversicherung zu versichern. Diese Möglichkeit besteht etwa dann, wenn die Krankenversicherungspflichtgrenze überschritten wird,


Übersicht:

1. Angestellter oder Selbständiger?
2. Geld verdienen als Angestellter
3. Als Selbständiger Geld verdienen
4. Gewerbetreibender oder Freiberufler
5. Kleinunternehmer oder Regelversteuerung
6. Für Liquidität sorgen
7. Gesetzlich oder privat versichern
8. Festgeld-Vergleich
9. Tagesgeld-Vergleich
10. Kredit-Vergleich
11. Depot-Vergleich
12. Girokonto-Vergleich
13. Impressum, Datenschutz & Haftungsausschluss